THW anfordern

Der Weg der Anforderung ist denkbar einfach:

Formell ist der THW-Ortsbeauftragte der Behördenvertreter auf örtlicher Ebene. Hilfe- und Amtshilfeersuchen an das THW werden in der Regel an ihn gerichtet. Er entscheidet aufgrund der Anforderung über Art und Umfang des THW-Einsatzes und fordert ggf. überörtliche Hilfe beim THW-Geschäftsführer an.

Wenn es schnell gehen muß, alarmieren Sie den THW-Ortsverband unter +49 (162) 1371274, sprechen Sie unsere Fachberater an oder gehen Sie über die zuständige Feuerwehr-Leitstelle (112) und sagen, was zu tun ist. Wir schicken dann aus dem "Technik-Baukasten" THW die erforderlichen Einsatzkräfte in den Einsatz. Sollten die gestellten Aufgaben, die Leistungsfähigkeit unseres Ortsverbandes übersteigen, kümmern wir uns darum, dass Ihnen aus dem Umland die benötigten Kräfte zur Verfügung stehen.

Ist es nicht ganz so eilig, rufen Sie uns doch erst einmal unter +49 (5741) 29 62 56, an und besprechen mit uns die Einsatzmöglichkeiten. Wir sind telefonisch rund um die Uhr erreichbar - einmal der nächstgelegene THW-Ortsverband mit seinen Führungskräften oder die überörtlich zuständige THW-Geschäftsstelle. In jedem Fall müssen Sie dafür eine Anforderungs-/Haftungsausschlusserklärung ausfüllen und uns vor der (sonstigen) Technischen Hilfeleistung zukommenlassen. Diese können Sie vorab per Fax +49 (5741) 29 62 61 senden. Das Original nehmen wir gerne auch noch später in Empfang.