Die THW Jugend

Die THW-Jugend e.V. ist die Nachwuchsorganisation der Bundesanstalt THW. Sie wurde 1984 in Ahrweiler gegründet und ist heute 15.300 Kinder und Jugendliche, Mädchen gleichermaßen wie Jungen, stark. Bundesweit gibt es 665 Jugendgruppen.

Für Kinder und Jugendliche, die Spaß und Spannung lieben, technisch interessiert sind und dabei auch gute Freunde finden möchten, ist die THW-Jugend genau die richtige Jugendorganisation. Unter dem Motto "Spielend Helfen Lernen" können Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 18 Jahren in der THW-Jugend Mitglied werden.

Die THW-Jugend hat sich zum Ziel gesetzt, die Jugendlichen in spielerischer Form an die Technik des THW heranzuführen. Dabei wird jedoch neben der Ausbildung in diesem Bereich,wie z.B. Stegebau, Transport von Verletzten, Ausleuchten von Einsatzstellen und anderen fachbezogenen Tätigkeiten, die in etwa ein Drittel des Jahresprogrammes ausmachen sollten, großer Wert auf allgemeine Jugendarbeit gelegt. Unternehmungen mit der Jugend werden auch durchgeführt, wie z.B die regelmäßige Weihnachstfeiern und anderen sehr interessanten Fahrten.

 

Ziele und Aufgaben

Wir in der THW-Jugend haben uns zum Ziel gemacht, Jugend-Mitglieder in spielerischer Form an die Technik des THW heranzuführen. So wird ihnen Beispiel beigebracht, wie man Stege baut, verletzte Personen sicher transportiert und Einsatzstellen ordentlich ausleuchtet. Neben diesen und anderen fachbezogenen Tätigkeiten legen wir auch sehr großen Wert auf die Kameradschaft in der Gruppe.

"Kameradschaft in der Gruppe", das heißt, das wir mit der THW-Jugend regelmäßig Spiele-, Film-, Bastel- und Grillabende, Wanderungen, Ausflüge, Radtouren machen. Weiterhin stehen zum Beispiel auch technische Hilfeleistungen und Umweltschutzaktionen in der Gemeinde auf dem Plan.

 

Der Jugendbetreuer

Betreut werden die Mitglieder bei uns von erfahrenen Helfern des THW, die neben der abgeschlossenen THW-Grundausbildung auch speziell als Jugendbetreuer geschult worden sind, denn es ist uns wichtig, dass sie bei uns so gut wie möglich betreut werden.

 

Zeltlager

Um die Kameradschaft innerhalb der Jugendgruppen zu fördern, werden kleine Jugendzeltlager in den Ortsverbänden bis hin zur großen Zeltlagern in Deutschland und auch im Ausland organisiert. Die großen Zeltlager werden ca. alle zwei Jahre mit rund 1000 Teilnehmern aus ganz Deutschland veranstaltet. Die Anreise ist dabei dann mit richtigen THW-Fahrzeugen und die Unterbringung in großen Gemeinschaftszelten.

 

Wettkämpfe

Bei Wettkämpfen können die Jugendlichen dann ihr Können unter Beweis stellen und zeigen, was sie bei uns gelernt haben. Dabei müssen Aufgaben aus dem Bereich der Holzbearbeitung, wie dem Bau eines Wasserturms oder Steges, unter den kritischen Blicken der sachkundigen Schiedsrichter lösen. Natürlich sind nicht nur Aufgaben aus diesem Bereich zu meistern, sondern auch das Ausleuchten von Einsatzstellen, der Bau einer Seilbahn oder die Erstversorgung eines Verletzten will gelernt sein. Bei der Lösung der Aufgaben steht nicht die Zeit im Vordergrund, sondern allein die fehlerlose Ausführung führt zum Sieg.

 

Übertritt ins THW

Sobald ein Jugendlicher 18 geworden ist, hat er oder sie die Möglichkeit in den Technischen Zug des THW übernommen zu werden. Dort werden sie dann entsprechend ihrer Fähigkeiten und Interessen in einer der Bergungsgruppen oder in der Fachgruppe Infrastruktur eingesetzt. Mit einer erfolgreichen Grundausbildung dürfen sie dann auch auf ''Einsätze fahren'', auf die man als Junghelfer/in verzichten muss. 

 

Haben wir Interesse bei Dir geweckt?

Wenn ja, dann melde Dich doch ganz einfach mal bei uns. Du kannst uns über eMail erreichen. Oder Du kommst einfach mal bei uns vorbei. Wir sind des öfteren Samstags in Unterkunft in Lübbecke am Zollamt zu finden. Wenn Du sichergehen möchtest, dass wir auch ganz bestimmt da sind, kannst Du auch kurz vorher anrufen (0 57 41) 29 62 56. Wir freuen uns auf deinen Besuch.

ACHTUNG!